HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 190, 2017, Dez. / Jan. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

40 Jahre Astrodata

 

 

Das Einführungswochenende der Schule für Erwachsene (SFER), welches jedes Jahr Mitte November vor dem Beginn eines neuen Ausbildungslehrganges stattfindet und nun zum 35. Mal über die Bühne ging, ist mit ein paar Worten, die ich zu meiner Person sage, für mich jeweils eine Gelegenheit zu reflektieren, welche Motivation der Gründung des Astrodata vor 40 Jahren zugrunde lag.

  klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 

Fig. 1
Astrodata: Gründung
18. 1. 1978, 10:50 LT, 9:50 GT
Zürich, CH (47N23, 8E32)
Koch

   

Zehn Jahre früher – vor heute 50 Jahren – war ich mit der Astrologie in Kontakt gekommen, als ich beruflich in Indien weilte. Auslöser waren Astrologen und Handleser, die mir erstaunliche Dinge sagten, was mich veranlasste, den Prinzipien der Astrologie auf den Grund zu gehen. Nach drei Monaten intensivem Studium war für mich klar, dass an der Lehre der Himmelskörper und ihrer Gesetzmässigkeiten etwas dran ist. Bereits ein erster Blick in die Sterne hatte mich davon überzeugt, dass sich uns mit der Astrologie Dimensionen des Verständnisses des Menschen, des Lebens und der Geschichte auftun, auf die ich bald nicht mehr verzichten wollte. Gleichzeitig stellte ich fest, dass die meisten Menschen um mich herum von diesem wertvollen Erkenntnisinstrument keine Ahnung hatten. Für sie geschahen Veränderungen rein zufällig oder sie waren das Produkt früherer Entwicklungen. Davon, dass man im Voraus wissen kann, wann wichtige Umschlagspunkte in unserem Leben stattfinden – auch wenn wir häufig nicht genau wissen, wie die damit verbundenen konkreten Ereignisse aussehen – wussten sie nichts.

Wie ich heute weiss, war es wohl die Jupiter/Uranus-Konjunktion, die zusammen mit anderen Planeten in meinem zehnten Haus steht, die mich dazu veranlasste, mein neu erwachtes, begeistertes Interesse zum Beruf zu machen. Nachdem ich realisiert hatte, dass die Astrologie funktioniert und uns hilft, uns selbst, unsere Mitmenschen und die Welt besser zu verstehen, dies aber den meisten unbekannt ist, sah ich eine Chance, dies bekannt zu machen. Dabei wäre ich meiner Jupiter/Uranus-Konjunktion im zehnten Haus nicht gerecht geworden, wenn ich nicht gleichzeitig den Anspruch gehabt hätte, dies auf eine moderne, bisher noch nicht da gewesene Art zu tun. So peilte ich an, das uralte Wissen der Astrologie mit den Möglichkeiten neuester Computertechnik zu verbinden, um wesentlich mehr Menschen eine Deutung ihres Horoskops zu ermöglichen, als dies durch persönliche Beratung realisierbar wäre.

Dies führte zur Gründung der ASTRODATA als AG am 18. Januar 1978 um 10.50 Uhr in Zürich (siehe Fig. 1), wobei dafür ein Zeitrahmen von ein bis zwei Wochen vorgegeben war, sodass meine Auswahlkriterien sich auf den Tag und die Tageszeit beschränkten. Der Moment war aber offensichtlich gut gewählt, denn die Entwicklung der Firma entpuppte sich sehr bald als Erfolgsgeschichte. Da die Idee für deren Gründung jedoch nicht nüchternen geschäftlichen Überlegungen, sondern der Begeisterung entsprang, das unschätzbare Erkenntnisinstrument der Astrologie bekannt zu machen, fühlte ich mich stets dem Grundsatz verpflichtet, Informationen und Deutungsinstrumente zu vermitteln, die dem Einzelnen zu mehr Freiheit verhelfen. Dies schloss ein Abgleiten in die Gefilde der Vulgärastrologie aus, auch wenn damit vielleicht mehr Umsatz zu realisieren gewesen wäre.

Diesem Vorhaben, den Stellenwert der Astrologie zu erhöhen, dienten Astrologie-Weltkongresse, von denen wir zwischen 1981 und 2004, zusammen mit anderen Veranstaltern, insgesamt acht organisierten. Zur Förderung des Niveaus astrologischer Ausbildung trug auch die Gründung der Schule für Erwachsene im Jahre 1983 bei, die zusammen mit zwei Mitbegründerinnen als separate Firma erfolgte. Schliesslich wurden durch die Lancierung der Zeitschrift Astrologie Heute und die Gründung des Verlags Edition Astrodata im Jahre 1986 weitere kulturelle Akzente gesetzt.

Diese positive Entfaltung wäre ohne treue Weggefährten nicht denkbar gewesen. So sind Verena Bachmann schon seit 35 Jahren und Armando Bertozzi seit bald 30 Jahren dabei. Vor 25 Jahren stiess meine heutige Frau Alexandra Klinghammer dazu. Sie bereicherte Astrologie Heute durch zahlreiche Artikel, bevor sie vor 14 Jahren zusätzlich die Geschäftsführung der Astrodata übernahm. Es freut mich zudem sehr, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele Jahre, häufig über Jahrzehnte der Astrodata die Treue halten.

Als Resultat dieser Aktivitäten stelle ich mit grosser Zufriedenheit fest, dass es uns als Team gelungen ist, den Bekanntheitsgrad einer seriösen Astrologie auszuweiten und zur Etablierung professioneller Standards beizutragen. Dabei fühlten wir uns in den vier Jahrzehnten unserer Geschichte stets von einer breiten Anerkennung getragen, die uns immer wieder in unseren Anstrengungen bestärkte. Ihnen – unseren Kundinnen und Kunden sowie unseren Leserinnen und Lesern –, die durch Ihr Interesse und Ihre Unterstützung unsere Entwicklung möglich gemacht haben, danke ich, auch im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ganz herzlich.

Claude Weiss
Gründer der Astrodata
 

Wir feiern Geburtstag – feiern Sie mit!

Mit MC und Sonne im Steinbock-Zeichen feiern wir mit dem Vortragsabend vom 12. Januar («Wichtige Trends 2018») und einem von der Astrodata gespendeten Apéro (Anmeldemöglichkeiten) den zweiten Übergang Saturns, des Herrschers des Steinbock-Zeichens, über den MC der Astrodata. Dabei wird er begleitet von der von uns aufmerksam beobachteten Lilith, die bereits am 9. November ins Steinbock-Zeichen trat.

Zu diesem besonderen Anlass freuen wir uns auch – als Dank für ihr Vertrauen – einige Spezialangebote offerieren zu können:

– Die neue Analyse Ihr Mond und seine Geheimnisse können Sie bis zum 31. Dezember zum Spezialpreis von Fr. 30.– / € 26.– bestellen (der reguläre Preis danach beträgt Fr. 40.– / € 35.–).

– Beim Kauf von Analysen im Gesamtwert von mindestens Fr. 120.– / € 100.– profitieren Sie von einem Jubiläumsrabatt von 20 %.

– Wenn Sie drei Bücher (CH) oder Bücher im Wert von mindestens € 40.– (DE) aus dem Angebot der Edition Astrodata / Edition Astroterra bestellen, erhalten Sie ein wertvolles Geschenkbuch gratis dazu.

Diese Jubiläumsangebote gelten bis zum 31. Dezember 2017.

Hier geht’s  zu den weiteren Astrodata-News


Kontakt/Bestellung: Astrodata AG, Chilenholzstrasse 8, Postfach 121, CH-8907 Wettswil, Tel.: (0041) (0) 43 343 33 33; Fax: (0041) (0) 43 343 33 43, E-Mail: info@astrodata.ch, Internet: www.astrodata.com

 

zurück