HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 192, 2018, April / Mai Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

 P S Y C H O L O G I E  

 
Merkur in Zeiten der Lüge
a

 
von Barbara Egert 
 

Wer Merkur allein als freundlichen Götterboten betrachtet, der übersieht, dass er nicht nur zwischen Himmel und Erde unterwegs ist, sondern auch in der Hölle verkehrt. Eloquenz schätzt man dort sehr, und keiner jongliert mit der Sprache besser als der rabulistische Merkur. Rabulistik dient ja dazu, in einer Diskussion, unabhängig von der Richtigkeit der eigenen Position, recht zu behalten. Die Grenzen zu Täuschung, Irreführung und Lüge sind fliessend. Einen wahren Sachverhalt gibt es nicht. Merkur erklärte schon den Sophisten, wie man ohne eigene Überzeugung argumentiert. Kein Jurist, der sich nicht in einem aussichtslosen Fall rabulistischer Spitzfindigkeiten besinnt, ihnen erliegt oder widersteht. – Und die Wahrheit? Und man selbst? Ist es denn etwa nicht verführerisch, recht zu behalten, auch mit rhetorischen Tricks?

Mit dieser Einleitung taucht Barbara Egert ein in ihre Betrachtungen über ein in Zeiten von Social Media und Donald Trump wieder sehr aktuelles Thema: Schwindel und Lüge: Was ist erlaubt und was nicht? Anhand von Trumps Horoskop zählt sie gleich zum Einstieg mannigfaltige astrologische Hinweise auf, die Vortäuschungen, Lügen, Verschleierungen, Verdrehungen, Nebelkerzen und Ähnliches anzeigen können. Diese Betrachtungen zu Trumps Horoskop ergänzt sie mit Verweisen und Bezügen zu jenem von Mary Anne, Trumps Mutter. Als zweites prägendes Beispiel beschreibt sie Charakter und Horoskop von P. T. Barnum, dem berühmt-berüchtigten ersten Zampano des amerikanischen Zirkus.

Dann erweitert die Autorin das Spektrum ihres Themas auf Werbung, Kampagnen und die alltäglichen Lügengewitter mittels Twitter und ähnlichen modernen Kommunikationsmitteln. Und an dieser Stelle bringt sie Saturn ins Spiel, der genau nachprüft! In Trumps Fall hat dieser Faktor zur Zeit sogar einen Namen: Robert Mueller, Sonderermittler in Sachen Manipulation der letzten Präsidentschaftswahl durch Russland. Das Horoskop von Mueller wiederum – obwohl ohne Uhrzeit – zeigt diesen als aufrechten Mann und beharrlichen Ermittler – ein Hoffnungsschimmer im undurchsichtigen Dunstkreis dieser Affäre.

Diesen Artikel hat Barbara Egert Anfang Februar geschrieben, als noch nichts vom Datendiebstahl durch Cambridge Analytica bei Facebook und die damit zusammenhängenden möglichen Manipulationen der US-Präsidentenwahl 2016 und des Brexit-Referendums im gleichen Jahr bekannt war. Doch auch diese Affäre zeigt bestens die komplexe Problematik des Themas dieses Textes auf. Wie die Autorin zeigt, lernen wir schon früh, zu lügen. Der unverfrorene Umgang mit der Wahrheit in heutiger Zeit, die Massenkraft der Lüge durch Fake News, alternative Fakten und Shitstorms muss aber, so die Autorin hoffend und abschliessend, früher oder später zu einem Umdenken zwingen.

 


Barbara Egert, geprüfte Astrologin DAV, jahrzehntelange Astrologieerfahrung; Bücher: «Astro-logische Merkwürdigkeiten – Kolumnen» (2017, nur bei Amazon erhältlich), «Wenn die Kindheit Schatten wirft: Beziehungen, Hochsensibilität, Narzissmus» (2014), «Hochsensibilität im Horoskop» (2012), «Krisen im Horoskop erkennen» (2011), «Kindheitserfahrungen im Horoskop» (2009); ständige Mitarbeiterin von ASTROLOGIE HEUTE, E-Mail: Barbara Egert

 

zurück