HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 193 bestellen
 
Artikel drucken

B  A  U  K  A  S  T  E  N


 

Die 28 Mondphasen der Geburt
 
Erster Teil: Von der Sonne/Mond-Konjunktion bis zum ersten Quadrat
 
 
von Claude Weiss

In der letzten Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE wurden die acht Mondphasen der Geburt nach Dane Rudhyar beschrieben. In dieser Nummer beginnt – als erster Teil einer Serie – die Charakterisierung der feineren Unterteilung des 360-Grad-Kreises in 28 Mondphasen. Dabei gilt die besondere Aufmerksamkeit des Autors jenen Phasen, die von der Sonne/Mond-Konjunktion bis zum ersten Quadrat zwischen den beiden Lichtern stattfinden.

Im ersten Teil seines Artikels beschreibt Claude Weiss die interessante Geschichte, wie das System mit der Unterteilung in 28 Mondphasen entdeckt wurde. Es geht nämlich zurück auf den irischen Dichter und Literaturnobelpreisträger William Butler Yeats (1865–1939), der diese 28 Phasen des Mondes in seinem 1925 erschienenen Buch «A Vision» erstmals beschrieb. Das Rohmaterial dazu kam auf wundersame Art und Weise zustande …

Die Zuordnung der von Yeats (der mit Astrologie gut vertraut war) in seinem Buch auf literarische Art beschriebenen 28 Persönlichkeitstypen zu einzelnen Tierkreiszeichen und Planeten übernahmen dann aber – Jahrzehnte später – andere: Marilyn Busteed, Richard Tiffany und Dorothy Wergin (1974) sowie Martin Goldsmith (1988). Claude Weiss hat nun dieses Material gesichtet, überarbeitet und neu zusammengefügt. Eine Übersichtstabelle fasst alle 28 Mondphasen, ihre literarischen Bilder sowie die Zeichen- und Planeten-Entsprechungen zusammen.

In dieser Ausgabe von ASTROLOGIE HEUTE vergleicht der Autor dieses 28-Phasen-System auch mit dem im letzten Heft vorgestelltem 8-phasigen Mondzyklus von Dane Rudhyar. Die sich dabei ergebenden Ähnlichkeiten und Unterschiede lassen einige höchst interessante Schlüsse über den Tierkreis zu.

Im zweiten Teil seiner Artikels widmet sich Claude Weiss dann detailliert den sieben Mondphasen von der Konjunktion zwischen Sonne und Mond bis zum ersten Quadrat:

Mondphase 1: Im Seerosenteich

Mondphase 2: Der Trickster

Mondphase 3: Der Eintritt in eine neue Welt

Mondphase 4: Aus dem reichen Fundus alten Wissens schöpfen

Mondphase 5: Der/Die Romantiker/in

Mondphase 6: Der/Die Rebell/in

Mondphase 7: Der Ackerbauer
 

Hinweis: Die Beschreibung der 28 Mondphasen, die in dieser und den nächsten Nummern von ASTROLOGIE HEUTE erscheint, bringt eine Zusammenfassung der relevanten Merkmale jeder Mondphase, deren umfassende Deutung dann aber in einem Buch beschrieben wird, welches Ende 2018 erscheint. Eine ausführliche Form der Deutung der jeweils relevanten Mondphase wird auch in der Astrodata-Analyse «Ihr Mond und seine Geheimnisse» angeboten.

 


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss

 

zurück