HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
zurück
 
Heftnummer 193 bestellen
 
Artikel drucken

 


B Ü C H E R S C H A U

 
 

Talente und Herausforderungen

Benjamin Schiller
Die himmlischen Gaben und Prüfungen
Ein Schlüssel zu den Tierkreiszeichen

geb., 123 S., € 12,90 / sFr. 14.05 fPr
Hier und Jetzt bei Synergia, CH-Basel-Münchenstein 2018

     

Ein kleines, aber feines Büchlein legt Benjamin Schiller mit Die himmlischen Gaben und Prüfungen vor. Angeregt durch Dane Rudhyars Werk «Astrological Triptych – Gifts of the Spirit, The Way Through, and The Illumined Road» von 1968 listet Schiller in zwölf Kapiteln die besonderen Talente, aber auch die Herausforderungen eines jeden Zeichens auf.

Die Texte sind knapp gehalten und werfen somit auch lediglich ein Schlaglicht auf die Charakteristik der Zeichen. Bei Widder identifiziert Schiller zum Beispiel die Gabe der Anpassungsfähigkeit und die Prüfung der Isolation, bei Fische ist es die Gabe des Mutes und die Prüfung der Abgeschlossenheit. Bei Löwe ist es wiederum die Gabe der Einfachheit und die Prüfung der Wahrhaftigkeit. Am Ende jedes Kapitels formuliert Schiller dann eine Synthese, die er den Zeichen mit auf den Weg gibt.

Schiller hat sich der Esoterischen Astrologie verschrieben, was man den Texten auch anmerkt; dennoch ist das Buch verständlich geschrieben und auch für Einsteiger geeignet. Somit bietet es tatsächlich einen Schlüssel zu den Tierkreiszeichen, wie der Untertitel ja verspricht.

Die Texte über die Gaben und Prüfungen, die den Hauptteil des Buches ausmachen, sind allerdings bereits im «Sonne-Mond-Kalender» 2016/17 vom Hier & Jetzt Verlag abgedruckt worden.

–Jörg Petersen




Zusammenhänge anschaulich machen
 
Alain Stalder
Elementare Sternzeichen

19x19cm, 160 S., zahlr. Abb., € 21,87 / sFr. 24.30 fPr,
erhältlich bei: amazon.de und lulu.com
artecat Verlag, CH-Zürich 2018

 

Eine Bandbreite an astrologischem Wissen aus einem Guss – das verspricht uns der Autor Alain Stalder in seinem Buch Elementare Sternzeichen. Mit viel Liebe zur Astrologie und tiefen Bezügen zu den Bereichen psychologische Astrologie und griechische Mythologie nimmt der Autor uns mit auf eine Reise, bei der uns seine Sichtweise, wie die Dinge zusammenhängen, welchen Ursprung sie haben und wie wir uns selber besser verstehen und erfahren können, nähergebracht wird.

Dieses Buch richtet sich vor allem an solche, die noch wenig Zugang zur Astrologie haben. Es ist deshalb als Einsteigerlektüre zu empfehlen. Aber auch Profis unter den Lesern können neue Zusammenhänge in der Astrologie entdecken. Der Autor und Physiker Alain Stalder bedient sich dabei einer eingängigen Sprache, und mit seinen Illustrationen vermag er viele seiner Aussagen zu verdeutlichen. Mit viel Hingabe – das ist hier an jedem Detail spürbar – hat er dieses Buch im Selbstverlag produziert (eine Leseprobe ist auf www.artecat.ch zu finden). Sein grosses Bedürfnis, die Astrologie und deren Zusammenhänge anschaulich zu machen, hält das ganze Werk zusammen.

–Lydia Wentzel
 



Astrologische Hilfe zur Angstbewältigung
 
Christl Oelmann
Angstmuster im Horoskop
Ängste erkennen und bewältigen

Pb.,160 S., 7Horoskope, € 19,–/sFr. 26.– fPr
Edition Astrodata, CH-Wettswil 2017

 

 

Das Thema Angst begleitet uns im Alltag und im Leben vielleicht mehr, als uns bewusst ist. Christl Oelmann greift insofern mit ihrem neuesten Buch Angstmuster im Horoskop ein aktuelles Thema auf und geht den Ursachen der Angst aus psychologischer und astrologischer Sicht auf den Grund. Systematisch führt sie die Leser an die verschiedenen Formen der Angst heran und erklärt die häufigsten Ängste mit ihren seelischen und körperlichen Auswirkungen im Einzelnen.

Nach dem allgemeinen folgt der astrologische Teil. Die Autorin stellt die Verbindung zwischen den vier Elementen – Feuer, Erde, Luft und Wasser – und den vier Grundformen der Angst – hysterisch, zwanghaft, schizoid und depressiv – her und beschreibt differenziert deren mögliche Auswirkungen bei den einzelnen Tierkreiszeichen. Im nächsten Schritt geht Christl Oelmann auf die Ängste ein, die im Zusammenhang mit den Planeten auftreten können, wobei Merkur eine zentrale Rolle spielt, da die meisten Ängste zuerst im Kopf, durch unser Denken, verursacht würden. Die Aspekte der Langsamläufer Saturn, Uranus, Neptun und Pluto zu den Planeten von Sonne bis Jupiter bzw. Saturn geben weitere konkrete Hinweise darauf, wie welche Ängste erlebt werden können.

In weiteren Kapiteln beleuchtet Christl Oelmann Chiron mit seinen Konstellationen sowie die Mondknotenachse – insbesondere die Planeten am absteigenden Mondknoten – in Bezug auf angelegte Angstmuster.

Es geht der Autorin nicht nur darum, alle Faktoren im Horoskop, die «angstbesetzt» sind, zu erläutern, sie zeigt in ihrem Werk auch auf, wie man den Ursachen und Auslösungen von Ängsten praktisch auf den Grund gehen kann, um den unerlösten Seelenanteil, der hinter jeder Angst steckt, bewusst zu machen. Gelingt das, ist der erste Schritt zur Veränderung und damit zur Bewältigung der Angst getan. Und das veranschaulicht Christl Oelmann anhand von einigen kurzen Beispielen aus ihrer Beratertätigkeit.

Jedem, der astrologisch arbeitet und sich mit diesem tief greifenden Thema intensiver beschäftigen möchte, bietet dieses Werk ein fundiertes Wissen.

Beatrix Braukmüller

 



 

Themengänge durch das eigene Horoskop
 
Margriet Dreyer
Handbuch der astrologischen Direktionen
Die innere Entwicklung im Lebenslauf

Hc., 224 S., zahlreiche Abb., € 24,80,– / sFr. 34.30 fPr
www.astronova.de, D-Tübingen 2018

 

Die Sonnenbogen-Direktionen gehören in diversen astrologischen Systemen zum festen technischen Bestand beim Erstellen einer Prognose. Sie sind schnell erklärt, noch schneller ausgedruckt … und wenn man sie dann in der Beratung anwenden will, fängt man auch als fortgeschrittener Praktiker ganz schön zu schwimmen an, weil es oft sehr viele Konstellationen gibt und man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr zu sehen vermag. Das gilt besonders bei denjenigen Schulen und Systemen, die zusätzlich mit Halbsummen arbeiten.

Da ist eine klare, ausführliche und didaktisch bestens aufgebaute Publikation wie Handbuch der astrologischen Direktionen von Margriet Dreyer ein echter Glücksfall. Sie macht es ganz einfach: Die Sonne wandert täglich um (durchschnittlich) einen Grad im Tierkreis weiter. Jeder Tag nach der Geburt entspricht einem Jahr nach der Geburt. Die Sonne und ihre Tages- bzw. Jahresgeschwindigkeit gibt das Beispiel für alle Faktoren. 40 Jahre gelebt, bedeutet für die Technik der Sonnenbogendirektionen: Die Sonne und alle anderen Faktoren werden um 40 Grad im Richtungssinn des Tierkreises weiterbewegt.

So kann für jedes Lebensjahr eine ungefähre Position der dirigierten Faktoren angegeben werden. Margriet Dreyer deutet die Häuserdurchgänge, die Zeichentransite und die Konjunktionen der dirigierten Faktoren mit den Radix-Faktoren. Bei dieser Methode kommt es nicht auf ganz exakte Berechnungen an. Häuser- und Zeichendurchgänge dauern ohnehin durchschnittlich drei Jahrzehnte, und die Wirksamkeit einer Konjunktion gibt Margriet Dreyer mit bis zu fünf Jahren an.

Das erscheint vorerst recht grob, aber so werden die Konturen eines Lebenslaufs am besten sichtbar und damit gestaltbar. Karg sind die Befunde dennoch nicht: Immerhin laufen ja Sonne und Mond, die Planeten, ausserdem Mondknoten und Lilith und schliesslich die Achsen als dirigierte Faktoren durch das Horoskop. Für den Bedarf einer feineren Analyse werden die Dekaden und die «Abschnitte» eines jeden Tierkreiszeichens mit herangezogen. Für die einzelnen Kombinationsmöglichkeiten hat Margriet Dreyer eingängige Deutungen geschaffen. Ausführliche Beispiele zeigen die Anwendung in der Praxis.

Der Techniker in mir fragt sich natürlich, ob diese ungefähre und wenig exakte Methodik auf Dauer ausreicht. Aber was soll’s? Margriet Dreyer liefert in jedem Fall das Rohmaterial für intensive und intuitive Lebens- und Themengänge durch das Individualhoroskop. Der Träumer in mir ist dafür einfach nur dankbar.

–Christoph Schubert-Weller

 

zurück