HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 194, 2018, Aug. / Sept. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
 
Trump und die Sonnenfinsternis vom 13. Juli 2018
 
Ist das die Wende?
 
 
von Claude Weiss

Aufgrund der Sonnenfinsternis vom 13. Juli, die auf 21 Grad Krebs stattfand, konnte man darauf gespannt sein, wie das Treffen vom 16. Juli zwischen Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki herauskommen würde. Von den Mundankonstellationen her steht an diesem Ort der Krebs-Neumond der Sonnenfinsternis im zwölften Haus, und er erhält eine Opposition des Pluto aus dem sechsten Haus.

Inzwischen hat das Treffen stattgefunden und im Nachgang für einen riesigen Wirbel gesorgt, vor allem auch in den USA. Trumps Zickzackkurs bei der Rechtfertigung einiger seiner zentralen Aussagen, die er in Helsinki gemacht hat, etwa über Putin und Russland (die er über den Klee gelobt hat) oder die USA und deren Geheimdienste (die er kritisiert hat), löste ringsum Kopfschütteln und Proteste aus.

Claude Weiss analysiert in seinem Artikel die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven. Einerseits zeigt er, welche Auswirkungen eine Sonnenfinsternis auf einen bestimmten Ort haben kann (hier Helsinki), andererseits bespricht er die Radixhoroskope von Donald Trump und Wladimir Putin hinsichtlich der spannungsvollen Juli-Eklipse. Dabei macht der Autor deutlich, dass vor allem für Trump die Nachwirkungen dieses Gipfels beträchtlich sein könnten, fand die Finsternis doch auf seinem Saturn statt – jenem Planeten, der ganz allgemein mit Karriere, Disziplin, Berechenbarkeit und den Forderungen der Öffentlichkeit zu tun hat.

Der Saturn steht zudem in Konjunktion mit der Venus – eine Konstellation, die Claude Weiss als «Schlüssel zu Trumps Horoskop» bezeichnet. Eine Analyse dieses wichtigen Aspekts in Trumps Radix bringt eine komplexe, aber exakte Deutung auffälliger Merkmale in der Persönlichkeit des amerikanischen Präsidenten hervor, womit dieser Artikel seinen Abschluss findet.
 


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss

 

zurück