HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 194, 2018, Aug. / Sept. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken

B  A  U  K  A  S  T  E  N


 

Die 28 Mondphasen der Geburt
 
Zweiter Teil: Vom ersten Sonne/Mond-Quadrat bis zur Opposition
 
 
von Claude Weiss

In der letzten Nummer von ASTROLOGIE HEUTE wurde das System der 28 Mondphasen der Geburt vorgestellt. Dieses entspricht einer Verfeinerung der vom amerikanischen Astrologen Dane Rudhyar eingeführten und allgemein verbreiteten 8-faltigen Teilung des Kreises. Gemäss Letzterer haben wir es beim Mond/Sonne-Quadrat mit dem «Erstvierteltypus» zu tun, dessen Thema «Krise im Handeln und tatkräftige Überwindung von Hindernissen» heisst (siehe dazu ASTROLOGIE HEUTE Nr. 192, April/Mai 2018). Im System von Rudhyar folgt danach als vierter Typus für die Periode zwischen dem Anderthalbquadrat und der Opposition der sogenannte «Buckelmondtypus», dessen Charakterisierung folgendermassen lautet: «Vor dem Durchbruch die letzten blinden Flecken ausmerzen».

In dieser Artikelserie geht es nun aber um die viel differenziertere Einteilung des Sonne/Mond-Zyklus in 28 Phasen, die zurückgeht auf den irischen Dichter und Literaturnobelpreisträger William Butler Yeats (1865–1939), der diese 28 Phasen des Mondes in seinem 1925 erschienenen Buch «A Vision» erstmals beschrieb. Nachdem im letzten Heft die Mondphasen 1–7 (Konjunktion zwischen Sonne und Mond bis zum ersten Quadrat) detailliert besprochen wurden, geht es dieses Mal um Mondphase 8 bis Mondphase 14 (erstes Quadrat zwischen Sonne und Mond bis zur Opposition):

Mondphase 8: Der/Die Schauspielerin

Mondphase 9: Die Zusammenkunft von Freunden

Mondphase 10: Der/Die Architekt/in

Mondphase 11: Die Welt als Traum, Vision und Verführung

Mondphase 12: Der/Die Kaiser/Kaiserin

Mondphase 13: Der/Die Tänzer/in

Mondphase 14: Die Visionssuche
 

Hinweis: Die Beschreibung der 28 Mondphasen, die in dieser und den nächsten Nummern von ASTROLOGIE HEUTE erscheint, bringt eine Zusammenfassung der relevanten Merkmale jeder Mondphase, deren umfassende Deutung dann aber in einem Buch beschrieben wird, welches Ende 2018 erscheint. Eine ausführliche Form der Deutung der jeweils relevanten Mondphase wird auch in der Astrodata-Analyse «Ihr Mond und seine Geheimnisse» angeboten.

 


Claude Weiss, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Astrologie; Herausgeber der Zeitschrift ASTROLOGIE HEUTE; gründete 1978 die Astrodata AG, welche astrologische Textanalysen anbietet; Präsident des Schweizer Astrologenbundes (SAB); gefragter Referent an internationalen Kongressen; Bücher: «Warum wir uns inkarnieren», «Horoskopanalyse» Bd. 1 & Bd. 2 (Bd. 2 neu überarbeitet und erweitert), «Karmische Horoskopanalyse», Bd. 1 & Bd. 2, Mitautor der Bücher «Pluto – Eros, Dämon und Transformation», «Die Lilith-Fibel», «Wendezeit 2010–2012», «Visionen einer neuen Zeit», E-Mail: Claude Weiss

 

zurück