HOME ASTRODATA BÜCHER SFER
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
Nr. 194, 2018, Aug. / Sept. Inhalt
 
Aktuelles Heft
bestellen

 
Jahresabonnement oder Probeabonnement bestellen
 
Frühere Hefte bestellen
 
Artikel drucken
B E R Ü H M T E   P E R S Ö N L I C H K E I T E N

 
 
Leonard Bernstein
100. Geburtstag

Wikimedia/Marion S. Trikosko, public domain
US-am. Komponist und Dirigent. Studiert in Harvard Klavier und Komposition. Bereits 1943 Assistant Conductor beim New York Philharmonic Orchestra. Bald darauf wird er berühmt: Sein sensationelles Schumann/Strauss-Konzert (als Ersatz für Bruno Walter) wird am Radio übertragen. Danach arbeitet er mit allen bedeutenden Orchestern der Welt. Sein feuriger Stil des Dirigierens begeistert das Publikum. Es entstehen zahlreiche stilprägende Plattenaufnahmen (elf Emmys), und viele seiner Konzerte werden auf Film festgehalten. Auch als Komponist sehr erfolgreich: Symphonien, Kammermusik, Opern, vor allem aber Musicals. «West Side Story» (1957) ist sein berühmtestes Werk, mit einigen Hits (1961 verfilmt). Nach dem Mauerfall 1989 dirigiert er in Berlin Beethovens Neunte. Bekannt für seine Promiskuität und Bisexualität. Stirbt 1990 an akutem Herzversagen infolge eines Emphysems und einer Krebserkrankung.
 
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Leonard Bernstein
25. 8. 1918, 13:00 LT, 17:00 GT
Lawrence/MA, USA (42N43, 71W10)
Koch (GZQ: Astro-Databank, B)
† 14. 10. 1990, Manhattan/NYC, USA



Michael Jackson
60. Geburtstag

Drew H. Cohen, Gaston S/Kpo! 09, CC 3.0 Unported, Wikimedia
US-am. Sänger und Songwriter («King of Pop»). Schon als Kind weltberühmt (The Jackson Five). 1972 erster Nr.-1-Hit als Solokünstler. Wird ab den 80er-Jahren zum erfolgreichsten Popstar seiner Zeit. «Off the Wall» (1979) mit zwei Nr.-1-Hits wird weit übertroffen von «Thriller» (1982): bis heute das weltweit meistverkaufte Album (acht Grammys). Weitere erfolgreiche Platten folgen: «Bad» (1987), «Dangerous» (1991), «HIStory » (1995), «Invincible» (2001). Der begnadete Sänger und Tänzer fällt nun oft mit negativen Schlagzeilen auf: so über seine Schönheitsoperationen oder seine schwärmerische Kinderliebe. 1994 heiratet er Lisa Marie Presley, 1996 seine Krankenschwester (bis 1999). Drei Kinder. Am 5. März 2009 kündigt er seinen Bühnenabschied mit einigen Konzerten an. 18 Tage vor Beginn stirbt er infolge fahrlässiger Tötung durch seinen Leibarzt (Narkosemittelvergiftung). Hält bis heute zahlreiche Rekorde der Musikindustrie.
 
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Michael Jackson

29. 8. 1958, 12:44 LT 17:44 GT
Gary/IN, USA (41N36, 87W20)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, D)
† 25. 6. 2009, Los Angeles/CA, USA



Jeremy Irons
70. Geburtstag

Jeremy Irons, CC  Attribution-Share Alike 3.0 Unported, Wikimedia
Britischer Schauspieler. Will zuerst Tierarzt werden. Schauspielausbildung an der Bristol Old Vic Theatre School. In den 1970ern erste Erfolge am Theater und am TV. 1981 wird er mit der TV-Serie «Wiedersehen mit Brideshead» und dem Kinofilm «Die Geliebte des französischen Leutnants» bekannt. Bald ist er einer der gefragtesten Filmschauspieler weltweit. 1984 dreht er «Eine Liebe von Swann». 1991 erhält er Oscar und Golden Globe für seine Rolle in «Die Affäre der Sunny von B.». Auch im Drama «Verhängnis» von 1992 überzeugt er mit seinem intensiven Spiel. Grosse Popularität erlangt er 1995 durch die Rolle des Bösewichts in «Stirb langsam: Jetzt erst recht.» 2007 Golden Globe der besten Nebenrolle in einem TV-Film für «Elizabeth I.» 2012 spielt er im Drama «Der Dieb der Worte». 2013 verkörpert er die Hauptrolle im Film «Nachtzug nach Lissabon». Dieses Jahr ist er im Kinothriller «Red Sparrow»?zu sehen.
  



klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Jeremy Irons
19. 9. 1948, 2:00 LT, 1:00 GT
Ventnor/Isle of Wight, GB
(50N36, 1W11)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)



Romy Schneider
80. Geburtstag

Airair, GNU Free Documentation License, Version 1.2, Wikimedia
Österreichische Schauspielerin. Ihre Karriere startet 1953 – ohne Unterricht – mit «Wenn der weisse Flieder wieder blüht». Vor allem durch ihre drei «Sissi»-Filme (1955, 1956, 1957) wird sie dann zu einer der beliebtesten deutschen Filmschauspielerinnen und berühmt. 1958 lernt sie den noch unbekannten Alain Delon kennen und lieben. Geht nach Paris. Internationale Karriere. Arbeitet nun mit berühmten Regisseuren wie Visconti, Welles, Sautet, Zulawski. 1969 kommerzieller Erfolg mit «Der Swimmingpool». 1976 und 1979 César für «Nachtblende» und «Eine einfache Geschichte». Schicksalsschläge: 1964 Suizidversuch, ihre Ehen scheitern alle, Suchtexzesse ruinieren ihre Gesundheit. 1981 stirbt ihr Sohn an einem Unfall. Kurz nach der Premiere des Films «Die Spaziergängerin von Sans-Souci» wird sie am 29. Mai 1982 tot in ihrer Wohnung aufgefunden (Herzversagen). Ihre Wirkung hält bis heute an. 2009 («Romy») und 2018 («3 Tage in Quiberon») wird ihr Leben verfilmt.
 


klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Romy Schneider

23. 9. 1938, 22:05 LT, 21:05 GT
Wien, A (48N13, 16E20)
Koch (GZQ: Taeger, IHL, A)
† 29. 5. 1982, Paris, F



Lech Walesa
75. Geburtstag

MEDEF, CC Attribution-Share Alike 2.0 Generic, Wikimedia
Polnischer Gewerkschaftsführer und Politiker. Von Beruf Elektriker, kämpft er bereits ab 1970 mit Streiks gegen die kommunistische Regierung: Gefängnis und Arbeitslosigkeit. Ab 1980 führt er die Gewerkschaft Solidarnosc (bis 1990) in ihrem Kampf gegen das diktatorische Regime, was weltweit Schlagzeilen macht. Er ist nun berühmt. 1983 Friedensnobelpreis. Der Widerstand dauert bis zu den freien Wahlen 1991. Am 9. Dezember 1990 wird er zum Präsidenten Polens gewählt. 1995 verliert er die Präsidentenwahl, seine Popularität ist geschwunden. 2000 erhält er nur noch 1 Prozent der Stimmen. Er hält nun Vorlesungen und Vorträge auf internationalem Parkett. Schon länger wird ihm frühere Spitzeltätigkeit für den Geheimdienst vorgeworfen, für die 2017 Beweise erbracht werden. Fällt auch durch homophobe Äusserungen auf. 2017 spricht er sich gegen die umstrittene polnische Justizreform aus. Für seinen langen Kampf hat er viele Auszeichnungen und Ehrungen erhalten.
 



klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Lech Walesa
29. 9. 1943, 3:13 LT, 1:13 GT
Popowo/Tluchowo, PL (52N42, 19E24)
Koch (GZQ: Schwester, Korr. polnische Astrologen, C)



Catherine Deneuve
75. Geburtstag

Georges Biard, CC BY-SA 3.0, Wikimedia
Französische Schauspielerin. Mit 13 erstmals vor der Kamera. 1962 entdeckt sie Roger Vadim. Mit dem Musicalfilm «Die Regenschirme von Cherbourg» (1964) wird sie dann zum Star (Goldene Palme). Es folgt eine lange Reihe bedeutender Filme mit erstklassigen Regisseuren, in denen sie ihre Kunst zeigen kann (oftmals als geheimnisvolle reservierte Schönheit) und die sie zur Legende machen: «Ekel» (1965, Polanski), «Belle de jour» und «Tristana» (1967, 1970, Buñuel), «Der Chef» (1972, Melville), «Die schönen Wilden» (1975), «Le dernier Métro» (1980, Truffaut), «Begierde» (1983), «8 Frauen» (2002, Ozon) u. v. a. m. César, Golden Globe und Oscar-Nominierung gibt es 1992 für «Indochine» von Wargnier. 1998 erhält sie den Berliner Goldenen Bären für ihr Lebenswerk. Ihre dritte Goldene Palme bekommt sie 2000 für «Dancer in the dark» (Regie: Lars von Trier). Bis heute ist sie in über 100 Spielfilmen zu sehen (noch 2017 in «Ein Kuss von Béatrice»). Zahlreiche Auszeichnungen.
 
klicken Sie um das Bild zu vergrössern
 
Catherine Deneuve

22. 10. 1943, 13:35 LT, 12:35 GT
Paris, F (48N52, 2E20)
Koch
(GZQ: Astrodata, «BePe», Bd. I, A)

 


Abkürzungen zu den Horoskopdaten der «Berühmten Persönlichkeiten»  

GZQ: Geburtszeitquelle
AA: Erstklassige Geburtszeitangabe aufgrund eines Geburtsscheins oder einer schriftlichen Familienchronik.
A: Zuverlässige Geburtszeitangabe aufgrund von Angaben der Person selbst, eines Familienmitgliedes oder engen Freundes
B: Geburtszeit aufgrund einer Biografie, wenn nicht durch andere Quelle infrage gestellt
C: Nicht gesicherte Geburtszeit; Geburtszeit ohne präzise Quellenangabe oder durch Korrektur erstellt
D: Zweifelhafte Geburtszeit. Verschiedene, sich widersprechende Geburtszeit- oder gar Geburtstagsangaben
LT: Lokalzeit
GT: Greenwich-Zeit

 
Wir bemühen uns, möglichst zuverlässige Geburtsdaten und -zeiten zu verwenden, eine absolute Garantie für ihre Richtigkeit können wir aber nicht geben. Hinweise auf anderslautende Geburtsdaten oder -zeiten mit Quellenangaben nehmen wir jederzeit gerne entgegen.
Kontakt: Astrologie Heute

Bildquellen: Wikipedia

 


 

 

zurück